BBQ for you: Köstliche Spareribs

 

 

 

 

„Mmmmhhh, Rippchen!“ mag jetzt vielleicht der eine oder andere denken. Stimmt, im deutschen Sprachgebrauch würde man zu diesem Fleischstück Rippchen oder auch Leiterchen sagen. Das Fleisch für die Spareribs kommt aus dem mittleren Rumpfbereich des Schweins. Es handelt sich um die sogenannten Schälrippen, die aus den unteren zwei Drittel der Rippenbögen geschnitten werden (nicht zu verwechseln mit den Kotelettrippen, auch genannt Baby Back Ribs, die direkt an der Wirbelsäule ansetzen). Die Schälrippen sind länger, flacher, fleischiger und mit mehr Fett durchzogen als die Kotelettrippen.

Würzige Spare Ribs gehören neben butterweichem Pulled Pork aus der Schweineschulter und zartem Beef Brisket aus der Rinderbrust zur Holy Trinity des BBQ. Bei der Zubereitung braucht man ein bisschen Geduld, denn je nach Größe der Fleischstücke und der Grilltemperatur kann es mehrere Stunden dauern, bis man die Rippchen genießen kann. Wir haben in unserem Rezept einen Trick angewandt und die Spareribs vorgekocht. Schmeckt auch prima und geht ein bisschen schneller. Besonders lecker dazu ist die BBQ-Soße! Wir wünschen guten Genuss und viel Spaß am Grill!

pareribs mit BBQ-Soße (für 4 Portionen)

1,5 kg Spareribs
1 Stange Zimt
3 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
Salz

1. Auf der Rückseite der Spareribs die Silberhaut lösen.

2. Für BBQ-Beginner bietet es sich an, die Spareribs vorzukochen. In einem großen Topf oder Bräter 2–3 l Wasser mit 2 TL Salz, 1 Stange Zimt, 3 Knoblauchzehen und 2 Zweigen Rosmarin aufkochen. Die Spareribs in kürzere Stücke schneiden, waschen und ins Wasser geben, so dass alles bedeckt ist. 60–75 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

 

BBQ-Soße

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
20 g Ingwer
2 EL Butter
2 EL körniger Senf
3 EL brauner Zucker
3 EL Honig
100 ml Apfelessig
8 EL Worcestersoße
175 g Ketchup

3. Für die BBQ-Soße Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen, fein würfeln und alles in heißer Butter andünsten. 5 EL Zucker darüber streuen, 2 EL körnigen Senf und 3 EL Honig dazugeben, karamellisieren. Mit Essig, Worcestersoße und Ketchup ablöschen, aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten dicklich einköcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Grillen

4. Grill anheizen. Spareribs aus dem Sud heben, abtropfen lassen, auf den Grill legen. Oberseiten der Ribs mit ca. der Hälfte der BBQ-Soße bestreichen. Im weiteren Verlauf immer wieder mit etwas Soße bestreichen.

5. Die Ribs sind gar, wenn sich das Fleisch mit einer Gabel vom Knochen lösen lässt.

 

 

 

 

 

Schlesischer Kartoffelsalat mit Schlesischen Bratwürsten

oder die Hoinka´s Griller

 

Zutaten für 8 Personen:

 

Würste in unserem Shop erhältlich.

 

Die Kartoffeln kochen, ausdampfen lassen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Gewürzgurken und die Fleischwurst ungefähr gleich groß würfeln.
Die Zwiebel klein schneiden und mit dem gewürfelten Speck in einer Pfanne anbraten. Die Zwiebeln und den Speck mit dem Mehl bestauben und nach kurzer Zeit mit dem Essig ablöschen. Es soll sich um die Zwiebeln eine feine Mehlschwitze gebildet haben.
Die Zwiebeln, den Speck, die Karotten und Erbsen und die Mehlschwitze zu den Kartoffelwürfeln geben. Dazu die Fleischwurst (Lyoner),
den Joghurt, Majonnaise oder die saure Sahne unterheben. Den Salat mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit Essig abschmecken. Der Salat sollte nun über Nacht durchziehen.

Zutaten:

1,5 kg Kartoffeln fest kochend

4 Gewürzgurken

200g Fleischwurst

1 Glsa Erbsen und Karotten

1 Zwiebel

200g Mayonnaise

100g Bauchspeck gewürfelt

Salz, Pfeffer, Essig  nach Geschmack

2 El Mehl

250 g Saure Sahne oder Joghurt

Unsere Öffnungszeiten:

 

Montag bis Freitag

8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Samstag

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

 

Sie erreichen uns unter:

Telefon: 0911 3262153

Fax: 0911 92333221

kontakt@hoinka-metzgerei.de

 

Hier finden Sie uns:

Metzgerei Hoinka

Raabstraße 10

90429 Nürnberg

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt